Feb 012015
 

The Slits, Tracey Thorn, Cerebral Ballzy, Songhoy Blues, Jennifer Lawrence

The Slits – »Love and Romance«

Viv Albertines Autobiographie »Clothes, clothes, music, music, boys, boys« gehört zum Unterhaltsamsten, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Cool, geil, super! Wiederholung wiederholen, bitte.

 

Tracey Thorn – »Joy«

Ich liebe, liebe, liebe Tracey Thorn.
Ihre ihrerseits wundervoll geschriebene Autobiographie »Bedsit Disco Queen« habe ich letzten Sommer am Badesee verschlungen.
Ach, Sommer!

 

Cerebral Ballzy – »On the Run«

Eine geile neue Band aus New York, von deren Existenz ich bis vor kurzem nichts wusste. Informationsquelle war ein sehr interessanter Artikel über Neo-Hardcore im »Guardian«. Ja, es gibt ihn noch, den guten Musikjournalismus. Zaubert Sommergefühle in den grauen Februar.

 

Songhoy Blues – »Soubour«

Die Auskopplung aus dem Album »Afrika Express presents Maison des Jeunes«. Ein toller Song der malinesischen Band. Was selbst beinharte Damon-Albarn-Fans nicht wissen: »Afrika Express« ist der Titel einer deutsch-italienischen Abenteuerkomödie aus dem Jahre 1976. Regie führte Michele Lupo. Das »Lexikon des internationalen Films« bezeichnet den Streifen als »dümmlich«.

 

Jennifer Lawrence – »The Hanging Tree«

Ein wirklich schöner Song aus dem 3. Teil der »Hunger Games«-Reihe, gesungen von der 1A- Schauspielerin Jenni Lawrence. Da krieg ich Gänsehaut. Ich bin wohl voll der Fan!


MENU