Feb 242013
 

Lange haben wir die Popmusikfans unter unseren LeserInnen frustriert. Als kleines Bonbon zwischendurch hier einige Hinweise auf aktuelle Popstücke von unserer Mitherausgeberin Mascha Jacobs.

 

Planningtorock- »MIsxgyny Drxp Dead«

»De-genderize all intellect«, fordert Janine Rostron aka Planningtorock. Hinzuzufügen bliebe, dass Misogynie ein toter Briefkasten ist und über kurz oder lang tot umfallen wird.

 

Tops – »Evening«

Die Tops kommen aus Kanada, hach, sie sind toll, obwohl eine recht klassische Indie-Pop-Band, mit echten Songs und Leadsängerin.

 

Maria Minerva – »Black Magick«

Maria Minerva macht ihre Songs eigentlich immer kaputt.  Dieser hier ist vergleichsweise konventionell, durchgehalten und poppig, Hypnagogic Pop.

 

Anika –  »In the City«

Anika nimmt die stampfende Süße des Chromatics-Songs sehr ernst. Ihre Variation, die viel reduzierter ist, aber trotz No-Wave Dub nicht stolpert, animiert ebenso zum innerstädtischen Wandern wie das Original.



Sally Shapiro – »Starman« (Henning Fürst Remix)

Das schwedische Duo spielt mit unserem Geschmack. Retortenpop ist das Material, in diesem Remix allerdings avantgardistisch gewendet/verfremdet.

MENU